84 Anfragen von Gründern

Mein Aufruf hat sein Ziel erreicht. Täglich erhalte ich neue Businesspläne und Ideen von Gründern. Derzeit sind 84 Anfragen eingegangen. Es wird noch einige Zeit in Anspruch nehmen, bis ich alle Zuschriften angeschaut habe. Ich werde erst am Wochenende wieder dazu kommen, die Mails durchzulesen. Derzeit bin ich in Köln, fliege gleich nach Berlin und werde heute Abend auf der Berlin2.0 sein. Morgen habe ich dann noch einige Gespräche in Berlin und am Abend bin ich wieder in Hamburg.

Ein erster Überblick zeigt, dass sich viele Ideen ähneln. Etwa zwei Drittel der eingegangenen Ideen sind im Bereich Social Networks. Aber es sind auch einige sehr spannende, innovative Angebote dabei.

Die FAZ hat das Thema aufgegriffen und folgenden Artikel veröffentlicht.

6 thoughts on “84 Anfragen von Gründern”

  1. Anscheinend ergibt sich da dasselbe Problem wie bei YCombinator, sieht wohl überall auf der Welt gleich aus 🙂 Paul Graham meint hierzu:

    „We expected the most common proposal to be for multiplayer games. We were not far off: this was the second most common. The most common was some combination of a blog, a calendar, a dating site, and Friendster. Maybe there is some new killer app to be discovered here, but it seems perverse to go poking around in this fog when there are valuable, unsolved problems lying about in the open for anyone to see.“

    Ein sehr guter Artikel von ihm dazu, „Why smart people have bad ideas..“

    http://www.paulgraham.com/bronze.html

    Bin dann mal auf das Feedback zu unserer Idee gespannt 🙂

  2. Hallo, eine einfache und in keiner Weise hinterhältig oder böse gemeinte Frage:

    Wie kann ich mir, vor dem Hintergrund schwer schützbarer Ideen im Web, sicher sein, dass ein potentieller Business Angel nicht mit meiner Idee alleine weitermacht? Denn dieser Engel hätte ja unter Umständen das ganze Know-How und alle Mittel um Projekte selbst zu verwirklichen.

  3. @Jonas K.

    Die Frage ist berechtigt. Ich kann das nur für mich beantworten, denke aber, dass es den meisten Business-Angel und VC genauso geht.

    Es gibt für mich keinen Grund eine Idee zu „klauen“, denn

    1. möchte ich kein Startup selbst gründen und führen sondern möchte mich beteiligen
    2. habe ich mehr Ideen, als ich umsetzen kann
    3. sind nicht die Ideen knapp, sondern die Köpfe die diese Ideen umsetzen können.

    Sie müssen sich also keine Sorgen machen, dass ich Ihre Ideen klauen würde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.