Apple Cinema Display

Schick sieht er aus. Und das war auch der Hauptgrund, warum ich mir diesen Monitor bestellt habe. Das Design ist genial, wie fast alles aus dem Hause Apple. Und trotzdem habe ich das Gerät gerade wieder zurück geschickt. Ich habe ziemliche Kopfschmerzen bekommen. Erst dachte ich, der Rotwein von gestern Abend sei daran schuld. Als ich aber meinen alten Monitor wieder angeschlossen habe, waren die Kopfschmerzen wieder ganz schnell verschwunden. Schade eigentlich, der Monitor hat wunderbar zu meinem Schreibtische gepasst 🙁

7 thoughts on “Apple Cinema Display”

  1. Ich hatte das gleiche Problem!

    Die Dinger haben eine Anti-Reflex-Beschichtung, die wie ein „Schmierfilm“ wirkt und bei weissem Hintergrund kräftig kristallin glitzert. Meine Augen haben ständig versucht, darauf schaft zu stellen.

    Ergebnis waren Kopfschmerzen und gereizte Augen. Meiner ist auch wieder weg.

  2. Bin auch nicht glücklich mit meinem. Die Wärmestrahlung trocknet meine Augen aus, er ist einfach ZU groß, denn seine Ecken sehe ich nur in einem arg spitze Winkel – insgesamt sind zwei kleinere Monitore ein viel besseres Preis-Leistungs-Verhältnis und haben wegen des Winkels, in dem man sie aufstellen kann, auch einen Usabilityvorteil.

    Genial ist freilich die Bildbearbeitung (Photoshop) sowie eine groß aufgezogene Landkarte, insbesondere bei der Arbeit an OSM.

    Ich behalte meinen, weil zwei externe Monitore am MacBookPro nicht funktionieren, sondern nur einer, und er somit noch die beste Lösung für mich ist.

  3. Ich habe auch seit über einem Jahr ein 30″ und es ist definitiv der coolste Monitor den ich bisher gehabt habe. Klasse Bild. Größe unschlagbar. Keine Kopfschmerzen wie früher. Und nicht mehr zwei Monitore. Traumhaft. Hier hat Apple echt gute Arbeit geleistet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.